Die Geschichte des Hutes als Kopfbedeckung ist lang und begleitet die Menschheit durch ihre gesamte Entwicklungsgeschichte.

In Deutschland lassen sich die ersten Hutspuren bis in das zehnte Jahrhundert zurück verfolgen, Gesellschaftsfähig wurden der Hut jedoch erst ab dem 12. Jahrhundert.

Im 17. Jahrhundert wurde der modische Aspekt von Hüten immer wichtiger, seit dem entwickelte sich die Hutmode rasant und vielfältig. 


Winter-Promenadenhut um die Jahrhundertwende

Der dunkelblaue warme Samthut mit aufwändiger Federgarnitur ist angelehnt an die Damenhutmodelle der Jahrhundertwende um 1895-1905. Die Ausstaffierungen aus echten Straußenfedern, Satinborte und Posamenten-Applikationen sind farblich aufeinander abgestimmt in kobaltblau und alabasterweiß.

 

Dieser Winter-Promenadenhut wird tief sitzend getragen, und kann bei windigem Wetter mit der beigefügten, antiken Perlen-Hutnadel gesichert werden.

Verkauft



Sommerlicher Damenhut im Stil der Jahrhundertwende

Dieser elegante Strohhut in dunkelblau, ist ausgeputzt mit hochwertigen Straußenfedern und Jacquard-Spitze. Die handgefertigte Garnitur aus leichten Federn und zarter Chiffonblüte ist farblich abgestimmt auf die üppige Bandgarnitur aus Spitze mit großer Schleife. Das dezente Farbspiel von marineblau und purpurviolett verleihen diesem Damenhut seine besondere Note.

 

Luftig und fein passt dieser Naturstrohhut zu vielen Anlässen an schönen Sommertagen!

 

Der Hut kann auch tief sitzend getragen werden und benötigt nicht zwingend eine Hutnadel! 

 

Alle meine handgefertigten Hüte sind echte Unikate und werden einzeln hergestellt, sämtliche Garnituren und Applikationen sind sorgfältig vernäht.

 

Hutmaße: Ø 30cm, Höhe der Hutkrone 9cm

Kopfumfang 56cm

Preis: € 60,- *

* Der angegebene Preis ist ein Endpreis zzgl. Versandkosten. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus)



Fulminanter Dreispitz

Ein fulminanter Dreispitz oder Piratenhut aus hochwertigen Materialien und ein vollkommenes Unikat.

Der formgenähte und feste Wollfilzhut in dunklem Rot ist attraktiv ausgeputzt mit einer Plumage aus Marabufedern, schwarzer Quastenborte und einem imposant fließenden Federbusch.

Verzierende Elemente, wie die dekorativen Kokarden mit Zierknöpfen aus Perlmutt sowie Bögen aus Posamentenband, geben dem Dreispitz sein admirables Aussehen.

 

Alle meine handgefertigten Hüte sind absolute Unikate und werden einzeln hergestellt, sämtliche Garnituren und Applikationen sind sorgfältig vernäht und nicht geklebt!

 

Hutmaße: Höhe 10cm

Kopfumfang 57cm

Preis: € 55,- *

* Der angegebene Preis ist ein Endpreis zzgl. Versandkosten. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus)



Belle Époque Wagenradhut

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kamen bei den Damen reich geschmückte, große Hüte mit breiter Krempe und reichlich Verzierung aus Federn, Schleifen und Blumen in Mode.

Hier ein wundervoll sommerlicher Belle Époque Wagenradhut

im Seaside-Stil.

Der formgenähte Strohhut aus Bulrush Binsen in grau und anthrazit, ist mit einer handgefertigten Garnitur aus dezent farbigen Taft- und Stoffblumen, Posamentenborte, einer großen doppelten Schleife mit antiker Perlmutt-Applikation und einer Libelle aus Papier mit echten Federn, opulent ausgeputzt. Sämtliche Applikationen sind sorgfältig vernäht und nicht geklebt.

Damen, die einen Wagenradhut tragen, unterstreichen ihren Status und ihr elegantes Auftreten.

Der Hut wird tief sitzend getragen, ist perfekt ausbalanciert und benötigt nicht zwingend eine Hutnadel.

Alle meine handgefertigten Hüte sind absolute Unikate und werden einzeln hergestellt.

Verkauft