Antike Flanierstöcke & Co.


Der Stab begleitet die Menschheit von je her, bot er doch Hilfe und Schutz zugleich. Die Geburt des Spazierstocks als Accessoire ist Mitte des 17. Jahrhunderts zu verzeichnen, Könige und Fürsten wollten ihren Status mittels kostbaren Luxus unterstreichen. Erst ab dem 19. Jahrhundert setzte sich der Spazierstock auch beim Mittelstand der Bevölkerung durch. Jeder vornehme Gentleman trug einen Flanierstock, stets passend zu Anzug, Hut und Handschuhen. Die Fülle dieser detailverliebten und mit kunstvoll gearbeiteten Griffen dekorierten Stöcke, wurde durch die Handwerkskunst der Stockmacher forciert. Der enorme Bedarf förderte den Wunsch, nach immer ausgefallen Modellen. Einmalige Stücke mit praktischen und geheimnisvollen Innenleben wurden entwickelt: die System- oder Funktionsstöcke. Darunter waren kuriose Stockvarianten mit eingebautem Fächer, Thermometer, Musikinstrumenten, Angelruten und Stöcke mit versteckten Waffen wie der Stockdegen oder die Stockpistole. Selbst mechanische Erfindungen wie der Fahrradstock, der Stockschirm und humoristische Automatenstöcke waren gefragt.  

Im Laufe der 1930er Jahre veränderte sich die Gesellschaft drastisch und das dekorative Herren-Accessoire geriet aus der Mode. Der Flanierstock wurde zum Utensil für Hollywood-Tanzfilme oder zum Karnevalsartikel deklassiert. Das sich dieses stilvolle und ästhetische Accessoire nie ganz aus der Gesellschaft verabschiedet hat, verdanken wir den leidenschaftlichen Sammlern, enthusiastischen Subkulturen oder den modernen Gentlemen, welche sich auch heute noch mit einem Flanierstock in der Öffentlichkeit zeigen. Eindeutig ein herrlicher Anblick voller Eleganz und Stil!

Antike Flanierstöcke -

Die natürliche Alterspatina erhöht den Charme und ist bezeichnend für die Authentizität dieser antiken Stücke!

Antiker Frackstock / Flanierstock mit seltenem Porzellangriff um 1900 im Originalzustand.

Der schmale Schuss (Schaft) dieses Spazierstocks ist aus einem mit Schellack ebonisiertem Hartholz (wahrscheinlich Mooreiche) gefertigt, mit einer Zwinge (Endstück) aus Eisen. Der konische Knauf, mit seiner elegant geschwungenen Linie, ist aus einem weißen, glasierten Dresdner-Porzellan. Als Griffform ist der Knauf in erster Linie ein Schmuckelement und sollte nicht zur Entlastung beim flanieren dienen.

 

Länge: 105 cm

Preis: 185,- *

Sofort Lieferbar

*Der angegebene Preis ist ein Endpreis zzgl. Versandkosten. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus)



Antiker Frackstock / Flanierstock mit seltenem Porzellangriff um 1900 im Originalzustand.

Der schmale Schuss (Schaft) dieses Spazierstocks ist aus einem mit Schellack ebonisiertem Hartholz (wahrscheinlich Mooreiche) gefertigt, mit einer Zwinge (Endstück) aus Eisen. Der elegante, zapfenförmige Knauf, mit angedeuterter Perlenschnur, ist aus einem weißen, glasierten Dresdner-Porzellan. Als Griffform ist der Knauf in erster Linie ein Schmuckelement und sollte nicht zur Entlastung beim flanieren dienen.

 

Länge: 103 cm

Preis: 185,- *

Sofort Lieferbar

*Der angegebene Preis ist ein Endpreis zzgl. Versandkosten. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus)



Antiker Fritzstock / Flanierstock mit seltenem Porzellangriff um 1900 im Originalzustand.

Der schmale Schuss (Schaft) dieses Spazierstocks ist aus einem mit Schellack ebonisiertem Hartholz (wahrscheinlich Mooreiche) gefertigt mit einer Zwinge (Endstück) aus Eisen. Der Fritzgriff besteht aus einem weißen, glasierten Dresdner-Porzellan. Diese Griffe verdanken ihre Bezeichnung dem Preußenkönig Friedrich II, der auf Darstellungen einen solchen Stock benutzte.

 

Länge: 92 cm

Preis: 185,- *

Sofort Lieferbar

*Der angegebene Preis ist ein Endpreis zzgl. Versandkosten. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus)



Antiker Flanierstock mit Messinggriff im Jugendstil im Originalzustand .

Der schmale Schuss (Schaft) dieses Gehstocks ist aus einem Hartholz (evtl. Birnenholz) gefertigt mit einer Zwinge (Endstück) aus Eisen. Der dreikantige Griff ist aus Messing gefertigt und mit feinen dekorativen Kleeblatt-Muster verziert. Die Krücke oder der Rundhakengriff gehört zu den traditionellen Griffen, er lädt ein zum schlendern und kann auch über dem Arm hängend getragen werden.

 

Länge: 90 cm

Preis: 55,- *

Sofort Lieferbar

*Der angegebene Preis ist ein Endpreis zzgl. Versandkosten. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus)



Antiker Spazierstock mit Horngriff (Griff restauriert).

Der Schuss (Schaft) dieses Gehstocks ist aus einem lasiertem Hartholz (evtl. Palisander), die schmuckvolle Manschette

(Ring) ist aus evtl. vergoldetem Messing mit dekorativen Roccalien und einer ungravierten Kartusche. Der Derbygriff (nach seinem Erfinder Lord Derby) ist eine beliebte Griffform aus einer Epoche, als der Spazierstock als Statussymbol diente. Bei diesem Modell ist der elegante Derbygriff aus einem hellen Horn geschnitzt.

 

Länge: 90 cm

Preis: 75,- *

Sofort Lieferbar

*Der angegebene Preis ist ein Endpreis zzgl. Versandkosten. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus)